Liebe Rhönradfreunde

Aufgrund des Corona Virus haben der Bund und viele Kantone einschneidende Massnahmen ergriffen. In mehreren Kantonen sind die Sportstätten geschlossen und das Rhönradtraining muss teilweise bis Ende April ausgesetzt werden. Zudem wurden die Auflagen zur Durchführung von Veranstaltungen erneut verschärft. Nach intensiven Diskussionen hat das OK der Schweizermeisterschaften 2020 in Thun entschieden, dass eine würdige Durchführung der SM am 05.04.2020 und auch am 03.05.2020 nicht realistisch ist. Weitere Verschiebedaten wurden geprüft, sind jedoch ebenfalls nicht umsetzbar. Daher muss RHÖNRADswiss hiermit leider mitteilen, dass die Schweizermeisterschaften im Rhönradturnen 2020 nicht stattfinden können. RHÖNRADswiss bedauert dies sehr, unterstützt jedoch den Entscheid des OKs vollumfänglich. Bereits eingezahlte Startgelder werden zurückerstattet. Wer ein Hotelzimmer reserviert hat, ist für dessen umgehende Stornierung selbst verantwortlich. RHÖNRADswiss dankt dem OK SM 2020 sehr herzlich für ihr grosses Engagement. Wir sind überzeugt, dass es ein überaus toller Anlass geworden wäre.

Derzeit ist auch noch nicht klar, ob die Weltmeisterschaften 2020 stattfinden können. Der IRV wird am 30.04.2020 über deren Durchführung entscheiden. RHÖNRADswiss wird zu gegebenem Zeitpunkt informieren, anhand welcher Kriterien die Nationalmannschaftsmitglieder nominiert werden. Wir bitten um Verständnis, dass wir bis zu diesem Zeitpunkt keine diesbezüglichen Fragen beantworten werden. Anderweitige Fragen zur Weltmeisterschaft 2020 dürfen gerne an Claudia Herger ( claudia.herger@rhoenradswiss.ch) gerichtet werden. Wir bitten alle Turnenden, die für eine Nomination in die Nationalmannschaft in Frage kommen (inkl. allfälliger Ersatzturnerinnen), trotz ausfallendem Rhönradtraining dafür besorgt zu sein, dass sie die körperlichen Voraussetzungen erfüllen um die Schweiz allenfalls an der WM 2020 vertreten zu können.

Wir hoffen, dass die hier kommunizierten Entscheide auf euer Verständnis stossen. 

RHÖNRADswiss, Sabine Krumm
Präsidium OK SM 2020, Jeannine Hofmann und Angela Zbären